Hinter den Kulissen

Mit der Veranstaltungsreihe "Hinter den Kulissen" möchte der Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer Bürgerinnen und Bürgern neue spannende Einblicke ermöglichen. Aktuelle Einladungen und Termine finden sie auf hier auf der Homepage oder in der Presse. Kommen sie doch einfach mal mit und entdecken sie mit Rainer Hinderer etwas neues direkt vor der Haustür!

 

 

24. Februar 2017: Hinter den Kulissen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

„Mit dem Bildungscampus, mitten im Herzen der Stadt, entwickelt sich Heilbronn immer mehr zur Wissensstadt“, freut sich der Heilbronner Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer. Auf Einladung des Abgeordneten konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort einen Eindruck des Bildungscampus verschaffen und mehr über die Arbeit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn erfahren. Seit 2014 ist Heilbronn eigenständiger Standort der DHBW und verbucht kontinuierlich steigende Studierendenzahlen. Nach dem spannenden Vortrag von Rektorin Prof. Dr. Nicole Graf konnte die Gruppe um Rainer Hinderer noch einen Einblick in studentisches Lernen in der modernen Bibliothek der DHBW bekommen. Besonders beeindruckt zeigte sich die Gruppe von der räumlichen Nähe und der Zusammenarbeit der Dualen Hochschule, der AIM, der GGS und der Hochschule Heilbronn. Ein deutliches Zeichen hierfür wird auf dem Bildungscampus noch entstehen: eine gemeinsame Bibliothek für Studierende aller Hochschulen.

 

21. Januar 2017: Hinter den Kulissen der chirurgischen Privatklinik

Nach über 50 Jahren zieht die Chirurgische Privatklinik Dr. Mütsch, Dr.Kußmaul, Dr. Simpfendörfer und Dr. Raupp aus der Pestalozzistraße aus, und wird im August die neuen Räumlichkeiten im Südbahnhof-Areal beziehen.

Dies nahm der Heilbronner Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer zum Anlass, Bürgerinnen und Bürgern einen Blick hinter die Kulissen der neuen Privatklinik mit chirurgischer Gemeinschaftspraxis zu ermöglichen. Dr. Andreas Simpfendörfer führte die Gruppe um den Abgeordneten durch die Baustelle, und machte anschaulich wie sich die Praxis mit dem Neubau fit für die Zukunft macht. Mit 2500 Quadratmetern wird der neue Sitz der Privatklinik rund doppelt so groß wie am bisherigen Standort. Neben den 12 stationären Krankenbetten finden sich im Gebäude 3 OP´s, zehn Sprechzimmer, Räume zur Sterilisation und vieles mehr. „Mit gleich zwei Neubauten - dem Gesundbrunnen und der Privatklinik - steht Heilbronn in der Versorgung hervorragend da“, freut sich der Abgeordnete Rainer Hinderer, der auch gesundheitspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist. „Insgesamt wertet das Südbahnhof-Areal die gesamte Stadt auf und wird mit Inklusions-WG´s und Studentenappartments dazu beitragen, unsere Stadt bunter und offener zu machen.“

 

15. Juli 2016: Hinter den Kulissen der Firma Pflanzen-Kölle

Die Veranstaltung "Hinter den Kulissen" des Heilbronner SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer führte im August in die Baumschule und Staudengärtnerei der Firma Pflanzen-Kölle am Gesundbrunnen in Heilbronn. Geschäftsführer Bernd Martin und Betriebsleiter Christian Wenk verschafften den Besuchern interessante Einblicke in den Heilbronner Traditionsbetrieb, der im übernächsten Jahr seinen 200-jährigen Geburtstag feiert. In der 7 Hektar großen Anlage am Gesundbrunnen werden vor allem Rosen, Obstbäume, Hortensien und Stauden für  insgesamt 12 Gartencenter in ganz Deutschland produziert. Jährlich gehen 18.000 Obstgehölze, 5.000 Hortensien und über 500.000 Stauden in über 300 Arten in den Verkauf. Besonders begeistert war die Besuchergruppe von den wunderschön blühenden und duftenden Rosen in den Rosenhäusern und auf den Rosenfeldern. Kölle kultiviert in Heilbronn 140.000 Rosen in über 140 Sorten im Jahr. Der Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer zeigte sich beeindruckt von der Nachhaltigkeit in der Produktion. "Nicht nur Photovoltaikanlagen auf den Dächern und Blockheizkraftwerke in den Gartencentern,  sondern auch das geschlossene Bewässerungssystem der gesamten Baumschul- und Staudenfläche, das einsetzten von Nützlingen und Pflanzenstärkungsmitteln gegen Schaderreger sind Beleg für ökologisch nachhaltige Produktionsverfahren", so Hinderer. Nach einer Besichtigung der halbautomatischen Topfmaschinen, mit denen 10.000 Pflanzen täglich getopft werden können, ließ die Gruppe den Betriebsbesuch bei einem kühlen Getränk in der Versandhalle ausklingen.

 

12. Februar 2016: Hinter den Kulissen des Kaffeehaus Hagen

Von der Firmenphilosophie "Qualität und Vielfalt, Tradition und Moderne, Soziale Gerechtigkeit für die Menschen, die im Kaffeeanbau arbeiten, Nachhaltigkeit und Leidenschaft, abgerundet durch den Willen, den Kunden ein hohes Maß an Dienstleistung und Kultur zu bieten." konnte sich die interessierte Besuchergruppe rund um den SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer selbst überzeugen. Im Kaffeehaus Hagen werden die Tradition, das Handwerk und die Liebe zum Produkt Kaffee vereint. Neben den unterschiedlichen Kaffeesorten, den Röstmethoden und der Kaffeeernte, ging es auch um bürokratische Hürden bei der Kaffeeveredelung.

 

11. Dezember 2015: Hinter den Kulissen der Kilianskirche Heilbronn

„Beeindruckend, was es in der Kilianskirche alles zu entdecken gibt.“ Mehr als 30 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung von Rainer Hinderer MdL, einen Blick „Hinter die Kulissen“ der Kilianskirche zu werfen, gefolgt. Dank der kompetenten Führung durch Pfarrer Eiding und Herr Bäuerle, Mesner der Kilianskirche, konnte die interessierte Besuchergruppe in das Innere der Kilianskirche vordringen. Neben der Quelle, aus der der Taufstein und der Röhrenbrunnen mit Wasser gespeist werden, führte der Rundweg über die beiden Seitentürme, den Dachboden, den Glockenstuhl und den Hauptturm der Kilianskirche. Bei weihnachtlicher Beleuchtung, konnten die Besucherinnen und Besucher den Blick über Heilbronn genießen. „Die Kilianskirche ist DAS Wahrzeichen von Heilbronn und ich bin froh, dass sie nach dem Krieg wieder vollständig aufgebaut wurde“ betont Rainer Hinderer am Ende der Führung.

 

20. November 2015: Hinter den Kulissen des Wissenschafts- und Technologiezentrums

Weithin sichtbar ist das neuste Bauwerk im Wissenschafts- und Technologiepark in Heilbronn – das WTZ III. Auf Einladung von Rainer Hinderer MdL besichtigten interessierte Bürgerinnen und Bürger den Turm mit dem orangefarbenen W auf dem Dach. Bernd Billek, Zuständiger für das Gewerbemanagement der Stadtsiedlung, führte die Besuchergruppe durch das beeindruckende Bauwerk. Das 16-geschossige Gebäude beheimatet junge Hightech-Unternehmen und bildet das Herzstück des Zukunftsparks Wohlgelegen.  Dieses Leuchtturmprojekt für ganz Baden-Württemberg wurde aus EFRE-Mitteln der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg im Umfang von 9,2 Millionen Euro gefördert. „Gut investiertes Geld“ wie Rainer Hinderer MdL meint. Denn so wird in Heilbronn jungen aufstrebenden Unternehmen Raum gegeben. Neben weiteren Büroräumen, Tagungsmöglichkeiten und Videokonferenzräumen bietet das WTZ III auch kulinarisch einiges. Neben dem Restaurant KULT im Erdgeschoss, in dem ein Mittagstisch angeboten wird, befindet sich in der Turmspitze das Restaurant Magnifico. „Mit dem WTZ III wird deutlich, welch enormes Potenzial Heilbronn bietet um jungen Hightech-Unternehmen eine Heimat zu geben“ freut sich Rainer Hinderer am Ende der Besichtigung.

 

30. Oktober 2015: Hinter den Kulissen der Weingärtnergenossenschaft

Die Geschichte der Heilbronner Weingärtnergenossenschaft ist seit der Gründung im Jahr 1888 eine Erfolgsgeschichte. Besonders in den letzten Jahren konnte die WG durch einige Fusionen, zum Beispiel mit den Weingärtnern Flein-Talheim, der WG Neckarsulm-Gundelsheim und der Grantschen Weine eG, deutlich wachsen. Sichtbarstes Zeichen hierfür sind die zahlreichen Bautätigkeiten an der neuen Kelter. Dies nahm Rainer Hinderer MdL zum Anlass, im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Hinter den Kulissen“ interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Führung in die WG einzuladen. Geschäftsführer Karl Seiter nahm die Besuchergruppe durch den neuen Verkaufsraum und die alten und neuen Lagerhallen auf einen informativen Rundgang mit. Besonders der neue Verkaufsraum – der Weinschatzkeller- und das neue Hochregallager beeindruckte die Besuchergruppe rund um Rainer Hinderer.

 

17. September 2015: Hinter den Kulissen der Mülldeponie Vogelsang

Trotz durchwachsenem Wetter wurde der SPD- Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer MdL von vielen interessierten Bürgern zu einem „Blick hinter die Kulissen“ der Mülldeponie Vogelsang begleitet. Beim Rundgang über das 56 Hektar große Gelände erklärten Markus Hohmann und Thorsten Simon von den Entsorgungsbetrieben der Stadt Heilbronn den generellen Ablauf einer Mülldeponie und gaben Einblicke in interessante Details. „Besonders beeindruckend ist der hohe Aufwand, mit dem der Umweltschutz betrieben wird,“ betont Rainer Hinderer MdL. So findet man auf der Deponie - auf der seit 10 Jahren nur noch mineralische Abfälle abgelagert werden und kein Hausmüll mehr - zwar keine Ratten, dafür aber allerlei andere Tiere, auf deren Schutz die Deponie- Betreiber besonderes Augenmerk legen. Beeindruckende Ingenieurskunst steckt hinter dem neuen Deponieausbau Nord. Hier wird der Boden in einem speziellen Verfahren abgedichtet um Sickerwasser, welches durch den Müll nach unten dringt, vom Grundwasser fernzuhalten. Neben der neuen Grube wird sich in nächster Zeit aber auch das Erscheinungsbild der Annahmestelle ändern. Hier soll ein überdachter Bereich entstehen, von dem alle Heilbronner Bürger ihren Müll in die bereitstehenden Container entsorgen können.

 

04. August 2015: Hinter den Kulissen des Heilbronner Volksfestes

Rund 3.000 Personen fasst das Festzelt der Firma Göckelesmaier auf dem Unterländer Volksfest. Knapp 20 davon sind am Dienstag, 04. August mit Rainer Hinderer MdL zu Gast bei Karl Maier, dem Festwirt auf dem Heilbronner Volksfest, und schauen hinter die Kulissen des Festes.

Schon seit über 60 Jahren ist die Familie Maier als Generalunternehmer das Gesicht des traditionellen Volksfestes. Was für ein Aufwand mit der Vorbereitung und Durchführung eines solchen Volksfestes einhergeht, wird im Gespräch mit Karl Maier deutlich. Neben dem Betrieb des Festzeltes, in dem um die 300 Hektoliter Bier über den Tresen geht, ist vor allem die Werbung, die Auswahl und die Koordinierung der Betreiber der Fahrgeschäfte und der Gastro- Hütten zeitaufwendig. Beeindruckend ist für die Besuchergruppe vor allem, welch großer logistischer Aufwand mit dem Festzelt verbunden ist. Mehrere Sattelschlepper werden allein dafür benötigt, die Dekoration und die Bodenplatten nach Heilbronn zu transportieren.

Ein herzlicher Dank geht an Karl Maier, der auf alle Fragen der interessierten Besuchergruppe rund um Rainer Hinderer, kompetent und kurzweilig Antwort geben konnte.

 

08. Mai 2015: Führung durch das Heizkraftwerk der EnBW

Mit einer interessierten Besuchergruppe besuchte Rainer Hinderer das Heizkraftwerk der EnBW in Heilbronn. Neben der Funktionsweise eines konventionellen Kraftwerks wie in Heilbronn, standen besonders die Bemühungen der EnBW im Bereich der erneuerbaren Energien im Zentrum der Diskussionen. Die EnBW sieht den Umstieg auf erneuerbare Energien als große Aufgabe, aber auch als große Chance, das Unternehmen zukunftssicher zu machen. „Wir sind auf einem guten Weg, unsere Ziele bei den erneuerbaren Energien zu erreichen – die EnBW ist ein kompetenter Partner in der Energieproduktion.“ betont Rainer Hinderer bei dem Besuch.

 

21. Juli 2014 Baustellenführung am Gesundbrunnen

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Hinter den Kulissen“ lud der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer interessierte Bürger zu einer Baustellenführung am Gesundbrunnen ein. Die 20 Teilnehmer konnten bei der Führung durch den kaufmännischen Direktor Herrn Knüppel einen Einblick in die Struktur und Komplexität des Neubaus gewinnen. Der Rohbau ist soweit abgeschlossen, so dass derzeit die Arbeiten im Inneren des Gebäudes vorangehen.  Dies hat als positiven Effekt auch eine Reduktion des Lärmes für die Anwohner zur Folge. Bei der Planung wurden die Mitarbeiter eng miteinbezogen und deren Anregungen finden sich nun auch in der Raumstruktur wieder, etwa in der Ausstattung der Patientenzimmer. Besonders interessiert zeigten sich die Besucher an einem Musterzimmer: Zwei-Bettzimmer als Standard, großzügige Nasszellen, direkter Fernseh- und Internetzugang am Bett und viele Details stießen bei den Gästen auf ein positives Echo. Bis Ende 2015 entsteht für rund 185 Millionen Euro ein Klinikneubau mit insgesamt fast 1000 Betten und 13 Operationssälen auf einer Nutzfläche von rund 33.000 Quadratmetern. „Hier wird in die Gesundheit der Menschen investiert und das auf vorbildliche Weise“, fasst Rainer Hinderer seine Eindrücke zusammen. 

 

21.März 2014: Rainer Hinderer besucht mit Bürgern Heilbronner Theater

„Viele Hände tragen zum Erfolg bei“

Zum Start seiner neuen Veranstaltungsreihe „Hinter den Kulissen“ ermöglichte der Heilbronner SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick in die Arbeit des Theaters am Berliner Platz. Begrüßt wurden die Gäste vom Intendanten Axel Vornam, der eine kurze Einführung in das Haus gab. Rund 15 Millionen Euro hat das Heilbronner Theater mit seinen drei Bühnen jährlich zur Verfügung. Neben dem Erlös aus Ticketverkäufen finanziert es sich im Wesentlichen aus Mitteln der Stadt und des Landes Baden-Württemberg.

Mit einem festen Ensemble werden dabei zahlreiche Theater, Musical- und Oper-Aufführungen selbstständig inszeniert. Um dem Publikum ein vielfältiges Programm zu bieten, werden aber auch Stücke und Gastauftritte von nationalen und internationalen Künstlern hinzugekauft. Den wirklichen Blick hinter die Kulissen ermöglichte dann Frau Döbler vom Besucherservice. Auf der Bühne im großen Haus standen die Kulissen für das Musical „Spring Awakening“, welches am folgenden Tag Premiere feierte schon bereit. Exemplarisch an diesem Stück schilderte Frau Döbler die Entstehung einer Aufführung. Beginnend bei den Proben der Schauspieler, der passenden Beleuchtung und Technik, bis hin zur Auswahl der Kostüme. Hautnah betrachten konnten die Besucher dies dann alles beim Gang hinter die Bühne und in die Katakomben des Theaters.

Im Laufe der Führung gewannen die Teilnehmer auch einen Einblick, wie viele Gewerke an der Entstehung einer Produktion beteiligt sind. Ganz unterschiedliche Handwerksberufe finden sich hier wieder: Schreiner, Schlosser, Schneider oder auch Maler, tragen zum Gelingen bei. Dabei zeigt das Theater auch seine Verantwortung für den Nachwuchs und bildet in vielen handwerklichen und kaufmännischen Berufen junge Menschen aus.

Rainer Hinderer fasst seine Eindrücke am Ende so zusammen: „Ich bin öfters als normaler Besucher hier, da sieht man gar nicht mit wie viel Akribie auch die Akteure im Hintergrund arbeiten. Theater ist ein Mannschaftssport, nur wenn alle voll mitziehen wird es ein Erfolg. Wir in Heilbronn haben ein tolles Team und es war spannend bei diesem hinter die Kulissen schauen zu können.“ In den kommenden Monaten wird der Landtagsabgeordnete weitere Veranstaltungen dieser Art anbieten und Einblicke in die verborgene Vielfalt der Stadt ermöglichen.

 

Rainer Hinderer auf Facebook

 

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.06.2017, 11:00 Uhr 20 Jahre ASB Pflegezentrum

30.06.2017, 13:00 Uhr Festakt 50 Jahre Beschützende Werkstätte

30.06.2017, 16:00 Uhr Hinter den Kulissen des Alten Friedhofs
Der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer lädt, im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe ?Hinter den Kulissen?, inte …

Alle Termine