Abgeordnete informieren sich über Digitalisierung

Veröffentlicht in Allgemein

Die beiden Heilbronner Abgeordneten Josip Juratovic MdB und Rainer Hinderer MdL informierten sich am Montag, den 24. Juli 2017, im Rahmen der Projektwoche „Arbeit 4.0“ über die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung in der Arbeitswelt.

„Wir dürfen die Digitalisierung in Deutschland nicht verschlafen. Gerade für unsere Region der Hidden-Champions ist es wichtig, hier am Ball zu bleiben“, ist sich Bundestagsabgeordneter Josip Juratovic der Wichtigkeit des Themas bewusst. Zusammen besuchten die Abgeordneten die Hochschule Heilbronn und bekamen durch Rektor Lenzen, Dekan Wittenberg und Herrn Bauer im Otto-Rettenmaier-Forschungslabor einen Eindruck davon, was die Industrie 4.0 für die Region bietet. Danach ging es zu „abmSOFT Gesellschaft für Hard+Software GmbH“. Bei der Heilbronner Firma erfuhren Juratovic und Hinderer mehr über die bisherigen Geschäftserfahrungen in diesem Bereich und die großen Chancen für kleine und mittlere Unternehmen, die durch das Heilbronner Unternehmen in den Bereichen Logistik und mobile Prozesse bei der Digitalisierung unterstützt werden. Der Geschäftsführer des Heilbronner Unternehmens, Oliver Moser, freute sich zudem, den beiden Abgeordneten mit dem Roboter „Pepper“ auch ein anschauliches Beispiel präsentieren zu können. Dass im Bereich der Software-Entwicklung Fachkräftemangel herrscht, überrascht keinen der Beteiligten.

„Umso wichtiger ist es, die undurchdachte Einführung von Studiengebühren für Ausländer zurückzunehmen“, betont Juratovic im Kontext der möglichen Abwanderung von ausländischen Studierenden an andere Hochschulstandorte in Deutschland.

„Bei der Digitalisierung und Industrie 4.0 darf man die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht vergessen. Wir müssen anfangen, die Digitalisierung von den Beschäftigten aus zu denken. Digitalisierung ist mehr, als ein schneller Internetanschluss „auf dem letzten Schwarzwaldhof“ – das muss auch unserem Digitalisierungsminister in Baden-Württemberg klar werden“, fasst Rainer Hinderer die Erfahrungen aus den beiden Besuchen zusammen.

 

Hintergrund:

Projektwoche vom 21. bis 28. Juli 2017

„Arbeit 4.0 – Wie gestalten wir gemeinsam die Arbeitswelt von morgen?“

Jeder spricht davon, aber keiner weiß genaueres – Arbeit 4.0. Und das wollen wir ändern. Mit Digitalisierung, Automatisierung und der raschen Veränderung in der Arbeitswelt sehen sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in die Lage versetzt, neue Herausforderungen meistern zu müssen. In einer Projektwoche Arbeit 4.0 der SPD Baden-Württemberg, der SPD-Fraktionen in Bundes- sowie Landtag und der Kandidierenden für die Bundestagswahl sollen Chancen, Risiken und der politische Gestaltungsraum diskutiert werden. Es soll gezeigt werden, wie vielseitig Arbeit 4.0 ist und wie sich in den verschiedenen Arbeitsfeldern ganz unterschiedliche Anforderungen stellen.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.07.2018 Landespsychiatrietag

22.07.2018, 17:00 Uhr Investitur von Dekan Christoph Baisch

23.07.2018, 14:00 Uhr Spatenstich für Infocenter SuedLink

Alle Termine