Der Arbeitskreis Soziales und Integration zu Besuch in Heilbronn

Veröffentlicht in Allgemein

Regelmäßig hat der Arbeitskreis Soziales und Integration der SPD-Landtagsfraktion auswärtige Sitzungen in ganz Baden-Württemberg. In der vergangenen Woche waren die drei Abgeordneten Sabine Wölfle, Andreas Kenner und Rainer Hinderer in Heilbronn. Neben einem Besuch im Zentrum für Psychiatrie in Weinsberg und einer Besichtigung des Bunten Hauses im Südbahnhof-Areal, stand auch ein Gespräch mit Vertretern des Projekts Autista auf dem Programm. Beim gemeinsamen Arbeitsfrühstück mit Bürgermeisterin Agnes Christner erfuhren die Abgeordneten aus erster Hand, an welchen sozialpolitischen Herausforderungen Heilbronn zu Zeit arbeitet. Abgeschlossen wurde die zweitägige Sitzung mit einem Besuch in der Flüchtlingsunterkunft in der Böllinger Straße, in dem die drei Abgeordneten sich mit den Verantwortlichen der Stadt austauschen konnten.

„In Heilbronn bewegt sich sozialpolitisch einiges“, zeigt sich der örtliche Abgeordnete sichtlich zufrieden über das große Interesse seiner beiden Arbeitskreis-Kollegen. „Mit dem Bunten Haus und dem Autista-Projekt sind wir klare Vorreiter in Baden-Württemberg.“