Land unterstützt Ausbau der Wohnheimplätze an der Hochschule Heilbronn

Veröffentlicht am 11.02.2015 in Wahlkreis

„Es freut mich, dass durch das Studentenwerk neue Bauprojekte für studentisches Wohnen erarbeitet werden konnten und ein Angebot gewährleistet ist. 7,19 % der Heilbronner Studierenden wohnen derzeit in Wohnheimen des Studentenwerks. In den nächsten Jahren werden zusätzliche 160 Plätze bei Wohnbauprojekten in Heilbronn und Künzelsau geschaffen“, so der Heilbronner SPD-Landtagsabgeordneter Rainer Hinderer.

Die Zuschüsse für Studierendenwerke wurden durch Grün-Rot seit 2012 um 4,5 Mio. Euro stetig erhöht, sodass landesweit 2.200 neue Wohnheimplätze gefördert werden konnten. Bis 2016 sind 1.300 Wohnplätze in Planung, wofür die Finanzhilfe des Landes für die Studierendenwerke um weitere 2,0 Mio. Euro auf dann insgesamt 21,6 Mio. Euro erhöht wird.Somit liegt Baden-Württemberg im Bundesvergleich der Wohnraumstatistik des Deutschen Studentenwerks mit 12,82 % auf Platz vier.

Historisch bedingt erreichen nur Thüringen mit 14,42 %, Sachsen mit 14,38 % und Brandenburg mit 13,18 % eine höhere Unterbringungsquote.So gehen Studierendenwerke und die Landesregierung Hand in Hand, um den Studierenden Wohnraum bereitzustellen und zu vermitteln. Nach dem Studierendenwerk Deutschland sind allein in Baden-Württemberg 1.757 Wohnheimplätze in Planung.