Marode Landesstraße L 1105 zwischen Nordheim und Leingarten wird ab Sommer saniert

Veröffentlicht am 19.01.2015 in Wahlkreis

Landespolitiker Hinderer (SPD) und Renkonen (Grüne) freuen sich über Abbau des Sanierungsstaus im Kreis Heilbronn - Vollsperrung der Strecke nötig

Heilbronn/Stuttgart - Die grün-rote Regierungskoalition im Land setzt ihre Sanierungsoffensive in diesem Jahr weiter fort. Nach Angaben der beiden Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer (SPD) und Daniel Renkonen (Grüne) wird zunächst die marode Landesstraße L 1105 zwischen Nordheim und Leingarten ab Sommer dieses Jahres saniert. Nach Abschluss dieser umfangreichen Baumaßnahme soll auch die Fahrbahn der verlängerten L 1105 von Leingarten nach Heilbronn-Kirchhausen erneuert werden. Das habe das Verkehrsministerium in Stuttgart auf Anfrage bestätigt, teilten die beiden Landespolitiker mit.

Hinderer und Renkonen begrüßen beide Maßnahmen: "Sie sind überfällig, weil beide Straßen wegen der vielen Schlaglöcher und fehlender Fahrbahnbankette nicht mehr verkehrssicher sind." Nach den Plänen der Straßenbauverwaltung wird die L 1105 Nordheim/Leingarten  ab den Sommerferien Ende Juli 2015 für den Verkehr voll gesperrt, weil die Sanierung der rund drei Kilometer langen Strecke in beide Fahrbahnrichtungen erfolgt. "Über die Umleitungsstrecke und die Dauer der Arbeiten wird die Öffentlichkeit vom Regierungspräsidium in Stuttgart noch rechtzeitig informiert", kündigt Hinderer in einer gemeinsamen Presserklärung der beiden Abgeordneten an. "Die Grün-rote Regierung setzt damit endlich das um, was die CDU den Bürgern jahrelang immer nur versprochen hat", so Hinderer.

Laut Verkehrspolitiker Daniel Renkonen wurden die Ausgaben für den Straßenerhalt aktuell nochmals auf über 400 Millionen Euro gesteigert. Gegenüber dem Jahr 2008 bedeutet dies eine Verdoppelung der Investitionen für ein besseres Straßennetz in Baden-Württemberg. "Allein im abgelaufenen Jahr 2014 sind mehr als 300 Kilometer Bundesstraßen und fast 250 Kilometer Landesstraßen sowie zahlreiche Brückenbauwerke saniert worden", betont Renkonen.