Rainer Hinderer MdL: „Wir müssen Kinderarmut weiterhin effektiv bekämpfen!“

Veröffentlicht am 07.06.2017 in Pressemitteilungen

Die SPD-Landtagsfraktion mit Experten im Gespräch zur Bekämpfung von  Kinderarmut.

Auf Einladung des Arbeitskreises Soziales und Integration der SPD-Landtagsfraktion diskutierten Expertinnen und Experten Strategien zur Bekämpfung von Kinderarmut. Außer den SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle, Rainer Hinderer und Andreas Kenner nahmen Vertreterinnen und Vertreter von Caritas, Diakonie, Landesfamilienrat und weiteren Verbänden am Gespräch teil.

„Obwohl wir in einem der wohlhabendsten Bundesländer Deutschlands leben, ist Kinderarmut auch bei uns ein drängendes Thema. Es ist unsere Verantwortung gegenüber den Kindern, hier aktiv zu werden. Kein Kind in diesem Land soll in Armut aufwachsen müssen“, betonte Rainer Hinderer die Wichtigkeit des Themas.

Während des zweistündigen Gesprächs wurden verschiedene politische Maßnahmen zur effektiven Bekämpfung von Kinderarmut diskutiert. Die Fachleute stellten klar, dass Kinder alleinerziehender Mütter und Väter von einem deutlich höheren Armutsrisiko betroffen sind. Alleinerziehenden Eltern kämen flexiblere Arbeitsbedingungen und gute Kinderbetreuung in besonderem Maße zugute. Hier gelte es, die Arbeit der vergangenen Legislaturperiode fortzuführen und die Betreuungsangebote weiter auszubauen. „In Heilbronn sind wir mit dem gebührenfreien Kindergarten Vorreiter in der Republik. Wir wollen aber eine gebührenfreie Bildung – von der Kita bis zum Meister oder Master. Dass muss in einem Land wie Baden-Württemberg der Maßstab sein“, so der Abgeordnete Rainer Hinderer.