Schulsozialarbeit weiter ausbauen und wieder fair finanzieren!

Veröffentlicht in Allgemein

Die Schulsozialarbeit muss weiter ausgebaut werden. In den vergangenen Jahren hat sich die aktuelle Landesregierung leider von der Drittelfinanzierung der Schulsozialarbeit verabschiedet. Mit dem Versprechen, dass das Land ein Drittel der Kosten für die Schulsozialarbeiter übernimmt, konnten sich etliche Kommunen die Anstellung von Schulsozialarbeitern an ihren Schulen endlich finanziell leisten.

„Das Land muss zu seinen Zusagen stehen und zurück zur Drittelfinanzierung kommen. Das ist es den Kommunen, den Schulen, den Schulsozialarbeitern und vor allem den Schülerinnen und Schülern schuldig. Wir brauchen mehr Schulsozialarbeiter – nicht weniger“, zeigt sich Rainer Hinderer von der Notwendigkeit einer ausreichenden Finanzierung der Schulsozialarbeit überzeugt.

Deshalb hat die SPD-Landtagsfraktion in den Haushaltsberatungen zusätzlich 10 Millionen Euro für die Schulsozialarbeit beantragt. „Warum insbesondere die Grünen unserem Antrag nicht zustimmen konnten, verstehe wer will. Es ist ein Armutszeugnis wie die Landesregierung, aber auch die Regierungsfraktionen mit unseren Schulen und Kommunen umgehen“, zeigt sich Rainer Hinderer enttäuscht.