SPD stiftet Preis für Verdienste um die soziale Demokratie Rainer Hinderer nimmt Bewerbungen aus Heilbronn entgegen

Veröffentlicht am 10.05.2012 in Aus dem Parteileben

In der Anerkennung von Verdiensten um die soziale Demokratie setzt die SPD-Landtagsfraktion einen neuen Akzent. Im Jahr 2012 wird es zum ersten Mal dafür einen Preis geben, der mit einer Gesamtsumme von 2.500 Euro dotiert ist. „Mit dieser Auszeichnung ehren und fördern wir Personen oder Organisationen, die mit ihren Projekten in besonderem Maße zur Stärkung der sozialen Demokratie beigetragen haben“, erläuterte die Abgeordnete Rainer Hinderer das Projekt. Bewerbungen können bis einschließlich 11. Juni 2012 eingereicht werden.

Vorschlagen kann man jede Person oder Organisation in Baden-Württemberg, die sich durch ein beharrliches Eintreten für Ziele und Werte der sozialen Demokratie und der sozialdemokratischen Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität ausgezeichnet hat. Beispielhaft nannte Hinderer Einzelpersonen, Träger, Organisationen, Verbände, private Initiativen und Bürgerinitiativen sowie Vereine. Eigenbewerbungen seien leider nicht möglich.

Neben allgemeinen Angaben soll der Antrag eine Begründung für den Vorschlag enthalten, die besondere, innovative Leistung darstellen und beispielsweise auch über die Entstehungsgeschichte des Projekts, die beteiligten Akteure und die öffentliche Resonanz informieren. Gerne können der Bewerbung dazu aussagekräftige Belege, Dokumente und Medien beigelegt werden.

Rückfragen und Bewerbungen können gerichtet werden an: Wahlkreisbüro Rainer Hinderer MdL, Wilhelmstraße 3, 74072 Heilbronn, info@rainer-hinderer.de, 07131-8987141.