Städtebauförderung - 4,17 Millionen Euro für den Wahlkreis Heilbronn

Veröffentlicht in Aktuelles

4,17 Millionen Euro aus der Städtebauförderung des Landes fließen in den Wahlkreis Heilbronn. „Die große Summe zeigt, dass die Kommunen im Wahlkreis weiter an der Neugestaltung der Ortskerne und an attraktiven Stadt- und Ortskernen arbeiten. Auch wenn die Menschen im Moment die meiste Zeit zu Hause verbringen, brauchen wir danach wieder attraktive Zentren, die zum Verweilen einladen“, freut sich Rainer Hinderer über die Fördersumme.

 

2,1 Millionen Euro für die Stadt Heilbronn

Die Innenstadt in Heilbronn wird attraktiver gemacht. „Die Mittel werden zur Aufwertung und Umgestaltung innerstädtischer öffentlicher Räume genutzt. Außerdem soll die Altstadt begrünt werden. Neben dem Effekt, dass die Heilbronner Kernstadt damit optisch aufgewertet wird, dient die Maßnahme auch zur Klimaanpassung im urbanen Raum.

 

1.000.000 Euro für Leingarten

„Mit 1.000.000 Euro beteiligt sich das Land an der Gestaltung der neuen Stadt Leingarten“ freut sich der Abgeordnete Rainer Hinderer. Mit der Fortschreibung der Städtebauförderung hat das Land für das Erneuerungsgebiet „Schluchtern II“ weitere finanzielle Mittel für Erschließungsmaßnahmen sowie Gestaltungen im öffentlichen Raum genehmigt.

 

570.000 Euro für Nordheim

400.000 Euro Finanzhilfeerhöhung gibt es für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet „Ortskern III“ in Nordheim. Weitere 170.000 Euro gibt es für den Neubau des Kindergarten Südstraße mit Vereinsräumen. „Insbesondere die Mittel für den Kindergarten zeigen, wie gut sich Nordheim in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Das gesellschaftliche Leben braucht Raum, der hier verwirklicht wird“, betont Rainer Hinderer MdL

 

500.000 Euro für Flein

Weitere 500.000 Euro hat das Land im Rahmen der Städtebauförderung für Flein bewilligt. Mit der Finanzhilfeerhöhung für das laufende städtebauliche Erneuerungsgebiet beteiligt sich das Land weiterhin finanziell an der Gestaltung Fleins. „Dieses Geld kommt vor Ort an. Es freut mich, dass so die Erneuerungsmaßnahmen in Flein weiterhin vorangetrieben werden“, zeigt sich der Abgeordnete Rainer Hinderer von der richtigen Einsetzung der Mittel überzeugt.