21.11.2014 in Wahlkreis

Rainer Hinderer liest vor

Auch der Heilbronner SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer hat sich wieder an der Aktion „Mann liest vor“ beteiligt. In diesem Jahr las er In der Kindertagesstätte der AWO in Böckingen und im evangelischen Kindergarten in Talheim aus den Bärenfreunden, der kleinen Hexe und dem kleinen Maulwurf vor. „Es ist immer wieder toll mit den Kindern, wenn sie fasziniert und interessiert der Geschichte folgen“ so Rainer Hinderer.  

21.10.2014 in Wahlkreis

Ortsumfahrung Nordhausen kommt

Das Land hat die Ortsumfahrung Nordhausen (L1106) in sein Bauprogramm für die Jahre 2015 / 2016  aufgenommen. „Der  Neubau entlastet die Menschen in Nordhausen von Lärm und Stau. Die Lebensqualität im Ort  wird sich deutlich erhöhen und die Wirtschaft und die Pendler, in und aus Richtung Brackenheim,  profitieren von einer besseren Verkehrsinfrastruktur. Mit dem Landesstraßenbauprogramm setzen wir ein klares Zeichen für den Erhalt und den Ausbau unserer Infrastruktur“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer. Unter diesen  neuen Voraussetzungen ist auch wieder das Thema der Ortssanierung in Nordhausen aktuell.

Die Ortsumfahrung wird zudem um einen Rad- und Wirtschaftsweg erweitert, so dass auch Radfahrer in Zukunft komfortabler und sicherer unterwegs sein werden und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dem Verkehr leichter ausweichen können.

„Grün-Rot baut das Landesstraßennetz nach nachvollziehbaren und transparenten Kriterien aus. Mit der Praxis, Spatenstiche nach willkürlichen parteipolitischen Überlegungen zu setzen, haben wir aufgeräumt. Wir stellen sicher, dass dort gebaut wird, wo die Maßnahmen am dringendsten benötigt werden. Damit war klar, dass das Land den hochbelasteten Abschnitt der L1106 an vorderster Front angeht“, so Hinderer weiter.

Das Land priorisiert seine Baumaßnahmen danach, wie hoch die Verkehrsbelastung auf einer Strecke ist, ob die Verkehrssicherheit durch einen Ausbau erhöht wird, wie viele Menschen potentiell von Lärm und Stau entlastet werden und berücksichtigt auch Belange der Wirtschaft sowie ökologische Folgen.

25.09.2014 in Wahlkreis

Land unterstützt Matchbox

Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Inklusionsprojekt „Matchbox“ der Offenen Hilfen Heilbronn mit 52.000 Euro. Sozialministerin Katrin Altpeter hat am Donnerstag (25. September) die 37 Modellprojekte bekannt gegeben, die im Rahmen der Projektförderung „Impulse Inklusion“ finanziell unterstützt werden. Gefördert werden innovative Vorhaben von Selbsthilfeorganisationen, Behinderteneinrichtungen, Kommunen und Vereinen, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen voranbringen wollen. „Das regionale Projekt der Offenen Hilfen setzt genau hier an“ sagt der Heilbronner SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer. Ziel der Offenen Hilfen ist es, Menschen mit Behinderung und ihren  Freizeitinteressen mit entsprechenden Vereinen und Gruppierungen in Verbindung zu bringen, um sie so in die dortigen Strukturen zu integrieren.  Hartmut Seitz-Bay, Geschäftsführer des Projektträgers, freut sich über die finanzielle Unterstützung. „Gerade über den Freizeitbereich und die gemeinsame Leidenschaft für Hobbys, können wir Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen und Barrieren aufbrechen.“ Interessierte Vereine oder Personen, die Interesse haben an dem Projekt mitzuwirken dürfen sich gerne bei den Offenen Hilfen Heilbronn melden. Tel. 07131-58 22 20 oder per mail unter kontakt@oh-heilbronn.de .

25.08.2014 in Wahlkreis

Bürgersprechstunde

Der Heilbronner SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer  bietet am Donnerstag, den 18. September  in der Zeit von 17 bis 18 Uhr in seinem Abgeordnetenbüro  in der Wilhelmstraße  3 in Heilbronn den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch außerhalb der Sprechstunde können Sie sich gerne an das Büro von Rainer Hinderer wenden: Abgeordnetenbüro Rainer Hinderer, Wilhelmstraße 3, 74072 Heilbronn, Telefon 07131 8987141 oder per E-Mail an: info@rainer-hinderer.de .

22.08.2014 in Wahlkreis

Es ist normal verschieden zu sein

Auf Einladung des Heilbronner SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer diskutierten Menschen mit Behinderung, deren Angehörige und Akteure der regionalen Behindertenhilfe mit der behindertenpolitischen Sprecherin  der Landtags SPD, Sabine Wölfle.  „Hat das Thema Inklusion sein Nischendasein verloren?“ fragte Rainer Hinderer zu Beginn in die Runde und hielt dabei die aktuelle Ausgabe des Magazins „Pro Region“ in den Händen, die sich ausführlich mit dem Thema der Teilhabe behinderter Menschen in Heilbronn-Franken beschäftigt.  Auf jeden Fall bewegt es viele Menschen, über 60 Gäste fanden sich mitten in der Ferienzeit im Heilbronner Mehrgenerationenhaus ein, um die Frage zu diskutieren, wie es weitergeht mit der Inklusion. In einem Podiumsgespräch berichteten zum Einstieg Rainer Lambrecht (Beschützende Werkstätten), Michael Posch (Therapeutikum) und Erwin Gaubies (Offene Hilfen) von ihren ganz persönlichen Erfahrungen. 

12.08.2014 in Wahlkreis

Nordheim erhält 406.000 Euro zur Generalsanierung und Erweiterung der Kurt-von-Marval-Schule

Die Landesregierung bezuschusst 69 Schulhausbauprojekte mit insgesamt 75,1 Millionen Euro und 38 Bauprojekte für Ganztagsschulen mit rund 9,6 Millionen Euro im Jahr 2014 aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs. Darauf haben sich Kultusministerium, Finanz- und Innenministerium mit den Kommunalen Landesverbänden (Städtetag Baden-Württemberg, Gemeindetag Baden-Württemberg, Landkreistag Baden-Württemberg) verständigt.

Wie der Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer (SPD) erfahren hat, befindet sich auf der Liste auch eine Schulbaumaßnahme in Nordheim. Demnach wird  die Generalsanierung und Erweiterung der Kurt-von-Marval-Schule in Nordheim mit 406.000 Euro gefördert. Die Nordheimer Schule arbeitet seit vergangenem Schuljahr erfolgreich als Gemeinschaftsschule.  Die nun anstehenden baulichen Maßnahmen werden, aus Sicht des Abgeordneten,  dazu beitragen die Entwicklung der Schule weiter zu fördern und die räumlichen Rahmenbedingungen deutlich zu verbessern.

06.08.2014 in Wahlkreis

Praktikum auf der Demenzstation

Pünktlich um 6:15 Uhr beginnt für den Heilbronner SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer an diesem Morgen sein  Praktikumstag im neuen Pflegeheim „Haus am See“ in Heilbronn-Böckingen. Er begleitet die Altenpflegerin Esra San bei ihrer Runde auf der Demenzstation. Gemeinsam mit zwei weiteren Pflegekräften kümmert sie sich an diesem Morgen um die Pflegebedürftigen. 25-mal Hilfe bei der Toilette, beim Waschen, Duschen, Anziehen und beim Frühstücken. Nach dreieinhalb Stunden sind alle versorgt und so ist nun Zeit für die Bewohnerinnen und Bewohner für Freizeitprogramm, Aktivierung und Mobilisierung. Die Pflegebedürftigen bekommen vorgelesen, singen gemeinsam oder werden mit therapeutischen Angeboten  aktiviert. 

Gerade Demenzkranke brauchen viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Aus Sicht von Rainer Hinderer war es eine richtige aber auch längst überfällige Entscheidung der Bundesregierung, den Pflegebegriff um den Bereich der Demenz zu erweitern, jedoch sieht er dringend weiteren Handlungsbedarf. „Die Pflegekräfte kümmern sich mit hoher fachlicher Kompetenz und mit viel Engagement und Herzblut um die an Demenz erkrankten Menschen. Leider bleibt aber zu wenig Zeit für die persönliche Ansprache und Begleitung der alten Menschen; die Personalschlüssel sind sehr eng bemessen, der Arbeitstakt enorm hoch,“ fasst Rainer Hinderer seine Eindrücke an diesem Morgen zusammen - und vor allem: „gemessen an dem was die Pflegekräfte leisten und an persönlichem Engagement einbringen, verdienen sie definitiv zu wenig“.  

22.07.2014 in Wahlkreis

Baustellenführung am Gesundbrunnen

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Hinter den Kulissen“ lud der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer interessierte Bürger zu einer Baustellenführung am Gesundbrunnen ein. Die 20 Teilnehmer konnten bei der Führung durch den kaufmännischen Direktor Herrn Knüppel einen Einblick in die Struktur und Komplexität des Neubaus gewinnen. Der Rohbau ist soweit abgeschlossen, so dass derzeit die Arbeiten im Inneren des Gebäudes vorangehen.  Dies hat als positiven Effekt auch eine Reduktion des Lärmes für die Anwohner zur Folge. Bei der Planung wurden die Mitarbeiter eng miteinbezogen und deren Anregungen finden sich nun auch in der Raumstruktur wieder, etwa in der Ausstattung der Patientenzimmer. Besonders interessiert zeigten sich die Besucher an einem Musterzimmer: Zwei-Bettzimmer als Standard, großzügige Nasszellen, direkter Fernseh- und Internetzugang am Bett und viele Details stießen bei den Gästen auf ein positives Echo. Bis Ende 2015 entsteht für rund 185 Millionen Euro ein Klinikneubau mit insgesamt fast 1000 Betten und 13 Operationssälen auf einer Nutzfläche von rund 33.000 Quadratmetern. „Hier wird in die Gesundheit der Menschen investiert und das auf vorbildliche Weise“, fasst Rainer Hinderer seine Eindrücke zusammen. 

22.07.2014 in Wahlkreis

Gall / Hinderer: Ganztagesschulen gehen an den Start

An fünf Grundschulen im Landkreis und an der Pestalozzi Förderschule in Heilbronn wird es ab dem kommenden Schuljahr ein Ganztagsangebot geben. Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Gall und Rainer Hinderer hierzu: „Kommunen und Schulen können flexibel auf den Bedarf vor Ort reagieren. Die Konzepte sind familienfreundlich und versprechen bessere Lernerfolge.“

Sechs Schulen stellen ihren Unterricht auf das neue Ganztageskonzept um. Ab dem kommenden Schuljahr 2014/2015 besteht nun auch an der Grundschule Plattenwald, der Eichbott Schule Leingarten, der Kurt-von-Marval Schule Nordheim, der Grundschule Neuhütten in Wüstenrot und der Pestalozzi-Förderschule in Heilbronn ein attraktives Ganztagsschulangebot. „Der Ganztagesbetrieb verspricht wesentliche Vorteile: Durch das erweiterte Schulangebot stärken wir den Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler und leisten zugleich einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in unserer Region“, erklären die Abgeordneten Gall und Hinderer.

17.07.2014 in Wahlkreis

Volkshochschulen werden stärker gefördert

Wie im grün-roten Koalitionsvertrag festgelegt, wird auch im Haushalt 2015/2016 die Grundförderung für Weiterbildung durch das Land stufenweise angehoben. Davon profitieren gerade die in der Fläche stark verankerten Volkshochschulen. „Grün-Rot stellt für die Weiterbildung im Doppelhaushalt insgesamt 8,6 Millionen mehr zu Verfügung“ erklären die regionalen SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Gall, Rainer Hinderer, Ingo Rust und ihr Grünen-Kollege Daniel Renkonen.  Insgesamt unterstützt das Land dann die Weiterbildung mit 24,2 Millionen jährlich, womit sich die Zuschüsse seit dem Regierungswechsel mehr als verdoppelt haben. Konkret heißt dies für die drei Volkhochschulen im Stadt- und Landkreis Heilbronn 434.000 Euro mehr pro Jahr. Dabei entfallen auf die VHS Unterland 224.000 Euro, auf die VHS Heilbronn 192.000 Euro und die Volkshochschule Eppingen erhält 18.000 Euro an zusätzlichen Mitteln.